HQ

38 Craven Street

WC2N 5NG London, UK

ITALY
Via Bandello 16,

20123  Milan
 

U-earth Biotech ©2019

  • Grey Vimeo Icon
  • Grey LinkedIn Icon

Mehr als je zuvor ist heute die Aufmerksamkeit der Firmen auf Entscheidungen mit nachhaltiger Wirkung gerichtet, wo Energieersparnis und das Wohlbefinden der Angestellten eine Strategie der Kommunikation und der Übertragung von unverzichtbaren und erfolgreichen Unternehmenswerten ist.

 

Das U-Earth System ermöglicht Energieersparnis dank der verminderten Notwendigkeit des Luftaustausches in den Büros und dies dank der optimalen Qualität der Innenraumluft.

 

Außerdem geht aus einigen von der europäischen Kommission für die Qualität der Innenraumluft geförderten und finanzierten Pilotstudien, an der 5 europäische Länder, eingeschlossen Italien, teilgenommen haben hervor, dass die Konzentrationen von Pm10 und CO2 in der Büroluft im allgemeinen höher ist als in der Außenluft, mit klaren Auswirkungen auf die Gesundheit der Angestellten.


Das System U-Earth ist im Moment das leistungsfähigste System auf dem Markt, da es in der Lage ist, 99% der indoor-Kontaminanten zu zerstören und Moleküle im Größenbereich von 0,003 Mikron bis 10 Mikron biologisch zu zersetzen, wie kein anderes System auf dem Markt.


Daher ist die Einführung der U-Earth Systeme in öffentliche Bereiche wie Krankenhäuser, Schulen und Büros in vollem Einklang mit der Erklärung, in der die Minister für Gesundheit und Umwelt der europäischen WHO-Länder sich verpflichtet haben, sektorübergreifende Politik und Maßnahmen zur Verringerung der Gesundheitsrisiken durch Gefahren des Innenraumklimas zu entwickeln und zu fördern. (Parma, 10.-12. März 2010)


Die Verschmutzung der Atmosphäre ist eine der Hauptursachen für Schäden sowohl an der Gesundheit der Menschen als auch an Materialien im Außen- wie im Innenbereich der städtischen Gebäude.


Die Stadtzentren sind dreidimensionale Strukturen, die im Innern der Gebäude Staub, Dämpfe und Gase einfangen können. Die Schadstoffe innerhalb der Gebäude entstammen zu 10-40% der Verschmutzung der Außenbereiche und zu 20-60% aus Verschmutzungsquellen wie Anstreichfarbe, Fußbodenbeläge, Klimaanlagen sowie Bakterien und Viren menschlicher Herkunft.

 

Außer mit den üblichen Innenraumverschmutzungen müssen sich auch die Büros, so wie alle anderen Gebäude und die Bevölkerung selbst, mit dem urbanen Aerosol auseinandersetzen. In den Büros, Verwaltungs- und Geschäftszentralen unterscheiden wir Schadstoffe unterschiedlicher Herkunft:

-externe: Stickstoffoxide, Schwefeloxide, Schwefelwasserstoff und Carbonylsulfid, Ozon, Ruß, VOC.

-interne: Stickstoffoxide von Gasöfen, Kohlenmonoxid, Bakterien und Viren von Personen, Ozon aus Fotokopiergeräten und Druckern, Ameisensäure (Methansäure) und Formaldehyd von Einbauten und Möbeln, Zigarettenrauch, Ausdünstungen von Wandfarben und Fußböden.

Die aktuellen HEPA-Systeme zur Umgebungsluftfilterung in Büros und öffentlichen Räumlichkeiten sind, dort wo es sie gibt, nicht effizient und können Schwebpartikel, die kleiner als 0,3 Mikron sind und schwebende Bakterien nicht ausschalten.
Die Staubmilben und einige Mikroorganismen wie Pilze und Sporen sind darüber hinaus in Innenräumen die Hauptquelle für Allergene. In Italien haben zahlreiche epidemiologische Studien hervorgehoben, dass ungefähr 20% der Allgemeinbevölkerung an Allergien leiden.


Bronchialasthma, Allergische Rhinitis und Ekzeme befinden sich in ständiger Zunahme nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen.

Bei den Schwebepartikeln handelt es sich um eine Mischung von festen und flüssigen schwebenden Teilchen, die unterschiedliche Größe, chemische Zusammensetzung und Herkunft haben.


Der Durchmesser der Partikel kann zwischen 0,003 und 100 Mikron variieren.
Je kleiner die Partikel sind, um so gefählicher sind sie, da sie als Staub in die Lungen eindringen und Gesundheitsschäden verursachen.

 

Außerdem ist es sehr wichtig, die totale mikrobielle Belastung der Luft (mykotische und bakterielle) exakt zu monitorieren.


Die Möglichkeit eines epidemiologischen Notfalls in Unternehmensstrukturen ist heute leider eine schwerwiegende Realität, der man Rechnung tragen muss.