HQ

38 Craven Street

WC2N 5NG London, UK

ITALY
Via Bandello 16,

20123  Milan
 

U-earth Biotech ©2019

  • Grey Vimeo Icon
  • Grey LinkedIn Icon

Wir lassen nichts unerledigt

Es gibt heute eine neue Technologie, welche die Sicherstellung und Zerstörung aller Luftkontaminanten ohne Begrenzungen in der Granulometrie oder der Typologie ermöglicht.
Die U-Earth-Technologie für die Luftreinigung vereint in sich die folgenden grundlegenden wissenschaftlichen Prinzipien:

  • Konvektion

  • Anziehung dank elektrischer Ladung der Moleküle

  • Natürliche Oxidation

um die Luftkontaminanten ohne Begrenzungen von Größe oder Typologie einfangen und zerstören zu können. Wir nennen diesen Prozess BioHygienics.

 

KONVEKTION
ist der Vorgang, bei dem ein Ventilationssystem eingesetzt wird, um große Partikel jenseits von 0,5 Mikron zu bewegen, die annähernd 10% der in der Luft schwebenden Kontaminanten in Indoor-Bereichen ausmachen. Auch die U-Earth Systeme setzen Ventilatoren ein, um die größeren Partikel einzufangen und sie mit dem Bioreaktor zu erfassen. 

DAS PRINZIP DER ANZIEHUNG AUFGRUND DER MOLEKÜLLADUNG
findet statt, wenn die elektrisch geladene Luft um den Reaktor durch “Erdung” neutralisiert wird, sie wirkt als Anziehungskraft für 90% der partikulären Luftkontaminanten, die nicht auf Ventilation reagieren.

 

Diese Kontaminanten bestehen aus ultrafeinen Partikeln, flüchtigen organischen Verbindungen (VOC), gefährlichen luftverschmutzenden Substanzen (HAP) und anderen.

 

Wir nennen dieses Anziehungsprinzip Grounded Air Zone TM. Es ist kein ionisierendes und auch kein elektrostatisches Phänomen und produziert daher keine schädlichen Nebenprodukte. Die von dem Grounded Air Zone TM eingefangenen Kontaminanten bleiben im Bioreaktor blockiert.

 

DIE NATÜRLICHE OXIDATION
tritt ein, wenn luftverschmutzende Substanzen, die in das System eintreten zerstört werden. Die U-Earth Technologie beinhaltet einen patentierten Bioreaktor, der auf perfekte Weise die Mengenverhältnisse von Wasser, Sauerstoff, Enzymen und Kontaminanten kontrolliert, um einen Oxidationsablauf zu erhalten, der die zwölffache Wirksamkeit des natürlichen Oxidationsvorgangs aufweist.

Die Kontaminanten werden aufgespaltet in WASSER + KOHLENDIOXID + BASISELEMENT im Falle von inerten Verbindungen. Das Ergebnis ist reinere Luft ohne das Problem der Abfallentsorgung.